14.09.2018

von B° RB

Tag des offenen Heilstollens

Am 16. September in den Saalfelder Feengrotten

Saalfelder Feengrotten

Seit dem 01. Januar 2018 ist der Heilstollenbetrieb der Saalfelder Feengrotten offiziell anerkannt, was der Stadt Saalfeld den Titel Kurstadt mit dem Prädikat „Staatlich anerkannter Ort mit Heilstollenkurbetrieb“ verlieh.

Das Heilmittel ist die gesunde Grubenluft, die absolut staub-, allergen-, pollen- und keimfrei ist und einem permanenten Selbstreinigungseffekt unterliegt.

Dr. Volker Bergmann aus Rudolstadt - Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde - sieht in diesem Klima sogar „bessere Voraussetzungen für eine therapeutische Wirkung bei Atemwegserkrankungen als im Gebirgs- oder Meeresklima“.

Menschen mit Atemwegserkrankungen, Allergien oder Neurodermitis finden im ältesten deutschen Heilstollen eine nebenwirkungsfreie Behandlungsmöglichkeit auf Naturbasis. 

Am Sonntag, dem 16. September 2018, bietet sich zum „Tag des offenen Heilstollens“ von 11 – 16 Uhr erneut die Gelegenheit, sich selbst ein Bild zu machen und die Grubenluft zu schnuppern. Die erfahrenen Heilstollenbetreuerinnen stehen mit Rat und Tat zur Seite. 

Treffpunkt ist an der Kasse der Feengrotten im Besucherzentrum. Kontakt: Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH, Tel. 03671 - 55 04 0 

Passend zum Thema

Chiemsee Gesundheitswoche: Werkstatt der 13 Sinne

Wie unser Stoffwechsel beeinflusst, ob wir fit bleiben oder krank werden

Perfekt gepflegt mit basischen Bädern und verwöhnenden Treatments

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: