Walderlebnispfad

Der Lehrpfad ist nicht nur für Schulkinder interessant, sondern auch für die Erwachsenen. Hier wird ein komplexes Ökosysteme vorgestellt. Besuchern wird die Möglichkeit geboten, regionale Besonderheiten sowie die einheimische Tier- und Pflanzenwelt kennenzulernen.

Da gibt es zum Beispiel die verschiedenen Baumarten oder die Waldpolizei – die Ameisen. Das größte geschützte Insekt unsere Wälder – der Hirschkäfer sowie der Schwarzspecht werden beschrieben. Das Zusammenspiel zwischen den Lebewesen ist anschaulich auf einem 2500 Meter langen Weg gebündelt.

Fakten über den Lehrpfad:

Entwurfsphase: März 1998 bis Oktober 1998
Aufbauphase: Oktober 1998 bis Mai 1999
Einweihung: Zum Weltumwelttag am 5. Juni 1999 als Beitrag zur 1100 Jahrfeier von Saalfeld
Ziel: Der Walderlebnispfad soll anregen, den Wald mit allen Sinnen zu entdecken, zu erleben und zu begreifen.
Lage: direkt an den Saalfelder Feengrotten
Länge: 2500 Meter
Stationen: An jeder der 16 Stationen befindet sich eine Klapptafel mit Anregungen zum „Wald entdecken mit allen Sinnen“.
Logo: Eine lustige Eichel begleitet den Besucher.

Hinweis: Bis zur Schutzhütte (1300 m) ist der Pfad behindertengerecht ausgebaut. Danach gibt es ungesicherte Bereiche.

Auf Voranmeldung ist auch eine Führung möglich.

Thüringer Forstamt
Marktgölitz
Telefon & Fax: 03671 531323

 

 

Teilen: