Motorrad fahren an der Saale - eines der beliebtesten Ausflugsziele für Motorradfreunde

Wer auf der A9 zwischen Schleiz und Lobenstein einfach „durchbrettert“, verpasst nicht nur eine zauberhafte Landschaft, sondern auch das Bikertreffen in der Ortschaft Friesau, das zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst stattfindet.

Das klitzekleine Dörfchen mit 430 Einwohnern, das sich um eine schön restaurierte Wehrkirche aus dem Jahre 1447 gruppiert, ist für den Empfang von Gästen bestens gerüstet. Der Pfarrer, selbst ein begeisterter Anhänger des Motorradsportes wird am Sonntag einen Gottesdienst unter freiem Himmel vollziehen. Danach geht es gemeinsam auf die "Piste".
Zeltmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden, willkommen sind alle Biker und Interessierte, der Eintritt ist frei.

Im naheliegenden Ebersdorf findet man den bikerfreundlichen Gasthof „Zur Krone“. Der Wirt Lutz Berge gibt Motorradfahrern gern Tipps für Spritztouren oder Rundfahrten. Die umliegende Landschaft ist ein Eldorado für die Freunde des Motorradsportes. Hier schlängeln sich schmale Straße durch schattige Wälder hinunter zum Saaletal, von den Höhen aus kann man weit ins Land sehen, uralte Alleen säumen die Reussische Fürstenstraße und auf jedem Kilometer bieten sich neue Aussichten. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf.

Die Thüringer, berühmt für ihre gute Küche bieten ihren Gästen neben den Klößen auch noch die auf Holzkohlen gegrillten Thüringer Rostbratwürste, auch „Roster“ genannt an. Fahren Sie mal Ihrer Nase nach, der Duft ist unwiderstehlich.

 

Teilen: