Wanderung Remptendorf -Bleilochtalsperre - Isabellengrün und zurück

Streckenlänge ca. 12 km

Der Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz an der „Marktschänke“ im unteren Dorf. Nach einem kurzen Stück dorfabwärts in Richtung Schleiz verlassen wir die Straße vor einer Brücke und folgen dem Weg geradeaus, der an einer Garagenreihe vorbei in den Retzschbachgrund führt. Der Bach wurde 1974 gegenüber diesem Grundweg verlegt. Auf der Höhe eines ehemaligen Schießstandes, an den nur noch wenige Reste erinnern, wächst am Hang eine als Naturdenkmal gekennzeichnete Schlangenfichte. Diese Baumart bildet sehr lange, wenig verzweigte und meist abnorm benadelte Äste.

Wir erreichen den Straßendamm der Remptendorfer Bucht und wenden uns nach links in Richtung Isabellengrün. Auf diesem Weg wandern wir am Nordufer des Bleilochstausees mit seinen malerischen Buchten entlang. Wir kommen schließlich zur Staumauer an den Bleilöchern. Eine Führung durch das Bauwerk ist empfehlenswert, aber nur mit Voranmeldung möglich. Von der Sperrmauer gehen wir den gleichen Weg wieder etwa 500 Meter zurück und biegen dann nach Isabellengrün mit seiner Ferienanlage ab. Ein Schild am Forsthaus weist uns den Weg nach Remptendorf, der uns zunächst durch dichten Waldbestand bis zur Hauptstraße Remptendorf - Schleiz bringt. Wir überqueren die Straße und gelangen auf einem guten Fahrweg über offene Flur und zwischen den Mannsteichen hindurch wieder nach Remptendorf zurück.

 

Teilen: