Wanderung rund um Thierbach

Blick ins Sormitztal
Sormitztal am Klettigshammer

Streckenlänge ca. 16km

Vom „Thierbacher Hof“ laufen wir dorfabwärts in Richtung Zschachenmühle. Kurz vor dem Grundweg Gahma - Zschachenmühle biegen wir auf einen ausgeschilderten Waldweg nach links zum Klettigshammer ein. Dieser Forstweg schlängelt sich etwa 2 km am Hang des Sormitzgrundes durch Hochwald. Danach kommen wir auf die Verbindungsstraße Thierbach - Klettigshammer. Nach wenigen Metern diese Asphaltstraße bergab biegen wir nach links ab und können jetzt im Tal die Forellenteiche sehen. Wir folgen hier dem Wegweiser, der in Richtung Heinersdorf/Eliasbrunn zeigt. Wir wandern etwa zwanzig Minuten durch den Talgrund und durch Wald und erreichen eine Wegkreuzung, an der ein Schild nach links in Richtung Thierbach weist. Unsere Strecke verläuft aber hier kurz geradeaus, dann halten wir uns rechts und kommen auf einen guten Forstweg, der uns nach einer halben Stunde zur „Ballonwiese“ bringt.

Dieses dreieckige Flurstück liegt unmittelbar an der Eisenbahnstrecke Wurzbach - Lobenstein. Von der Wiese gehen wir wieder wenige Meter bis zur Wegkreuzung zurück und folgen der Ausschilderung nach Eliasbrunn. Rechts neben dem Weg, der durch Wald und über eine sumpfige Wiese führt, entdecken wir die ausgefahrenen Wagenspuren einer alten Fuhrmannsstraße. Bald sehen wir die Windkraftanlage von Eliasbrunn. Wir gehen hier geradeaus weiter in der Richtung, die der Wegweiser nach Thierbach zeigt. Der Weg folgt bald dem Waldrand nach links und umgeht ein großes Feld. Schließlich gelangen wir auf die Verbindungsstraße Eliasbrunn - Thierbach. Auf der wenig befahrenen Straße gehen wir nach links bis zum Thierbacher Bad.

Dort biegen wir nach rechts ab, wo am Waldesrand entlang der Fußweg verläuft, der uns zum Ausgangspunkt der Wanderung zurückbringt. Wir können vom Bad aus auch weiter auf der Hauptstraße in Richtung Thierbach laufen und auf dem höchsten Punkt, dem Lerchenhügel, Rast einlegen, um die weite Rundsicht zu genießen.

Teilen: