Kurzer Auszug aus der Chronik:

15. Oktober 1930: mit dem Bau der Stadthalle wird begonnen.

16. Mai 1931: Beendigung des Baus mit Kosten von 177 037,88 Mark.

17. Mai 1931: Die Stadthalle wir mit einem Festakt und einem Festball eingeweiht.

ab 8. Dezember 1947: Die Stadthalle, welche bis zwischenzeitlich als Lagerhalle genutzt wurde, wird ihrer ursprünglichen Bestimmung als Turn- und Sportstätte zurückgeführt. 31. Januar 1948
Die Stadthalle wird wiedereröffent.

23. – 25. September 1955: eine große Landwirtschaftsausstellung findet in der Halle statt.

6. – 7. Dezember 1958: Zum ersten Mal finden die Jugendmeisterschaften im Geräteturnen statt.

1959 - 1964: Verschiedene Veranstaltungen finden in der Stadthalle statt: Konzerte der Dresdener Philharmoniker, Kompaßfest, Elferrat stellt Funkengarde vor, Rassekaninchenschau

1. Oktober 1966: Mit der Rekonstruktion wird begonnen. Das Heizhaus wird mit Gasheizung ausgestattet, beendet.

1974 - 1977: Verschiedene Veranstaltungen finden in der Stadthalle statt: Besuch Erich Honeckers, Veranstaltung zur Rundfunksendung „Alte Liebe rostet nicht“, Rassegeflügelschau

Februar 1977: An der Stadthalle entsteht ein Parkplatz für 112 PKW, 14 Busse sowie Kräder.

12. Mai 1979: Frank Schöbel tritt in der Stadthalle auf.

1982 – 1989: Verschiedene Veranstaltungen finden in der Stadthalle statt: Schwarzatalmusikanten feiern 15-jähriges Bestehen, Auftritt von Petra Zieger und die Smokings, Auftritt von „Puhdys“, „Karat“, „Spider Murphy Gang“, „Mungo Jerry“, Greifensteinpokal (Tanzen)

1991: die Stadthalle erhält eine moderne, vollautomatische Heizungsanlage

1992 - 1996: Verschiedene Veranstaltungen finden statt: 725-Jahrfeier Bad Blankenburg, Stadthallenkirmes des BBCC, Schützenball, Generalversammlung der Volks- und Raiffeisenbank Rudolstadt-Jena eG, Auftritt von „Smokie“, Ute Freudenberg, Andy Borg,

5. August 1999 – Mai 2002: Die Stadthalle wird komplett saniert.

6. Juni 2002: Die Stadthalle wir wiedereroffnet.

Nach dem Umbau stand die Halle für verschiedene Veranstaltungen zur Verfügung. Die 3 Räume im Kopfbau der Stadthalle können zeitgleich zu Saalveranstaltungen extra genutzt werden.

Durch mehrere Räume und Raumkombinationen können Veranstaltungen verschiedener Größe durchgeführt werden – bis zu 2500 Personen. Kulturelle, gesellschaftliche und sportliche Veranstaltungen (außer Ballsport) finden in der Halle statt:

Versammlungen, Kundgebungen, Kongresse, Tagungen
Theaterveranstaltungen
Musik-, Tanz- und Karnevalveranstaltungen
Messen
Sport wie Gymnastik, Tanzturnier, Turnen, Boxen, Behindertensport, Ringen, ...
Fakten zur Halle

Größe 1. Halle: 1030 qm
Größe 2. Kleiner Saal: 145 qm
Größe 3. Vortragsraum im 1.OG: 175 qm
Größe 2 Multifunktionsräume im 2. OG: je 80 qm
Größe Bistro: 100 qm mit Freifläche ca. 220 qm
Sitzplätze

Halle: 1350 (Reihenbestuhlung), ca. 1000 (Betischung), 2500 (Stehplätze)
Bistro: 80 (Bestuhlung)
Bistro – Biergarten: ca. 150 – 200 (Betischung)
Konferenzsäle: 80 – 150
Informationen

Stadthalle Bad Blankenburg Betriebsgesellschaft mbH
Bahnhofstraße 23
07422 Bad Blankenburg

Telefon: 036741 56827-0
Fax: 036741 56827-21

Internet: www.stadthalle-bad-blankenburg.de
E-Mail: stadthalle-bad-blankenburg(at)saale-online.de

 

 

Teilen: