Der Rennsteig - Garten in Oberhof

Der Rennsteiggarten fügt sich harmonisch in die umliegende Natur ein. Ruheplätze und Aussichtspunkte laden zum Bleiben ein. Der Hauptweg ist etwa 1 km lang und besitzt keine Stufen.

Schwerpunkte der Anlage sind die Thüringer Heilkräuter, die Hochmooranlage und die Meilerstätte. Am Info-Punkt und im Hauptgebäude informiert der Naturpark Thüringer Wald e. V. über die Pflanzen- und Tierwelt der Region, Gesteine, Mineralien und Fossilien.

Nahezu 4000 Gebirgspflanzen aus der ganzen Welt wurden im Garten angepflanzt. Die Blütezeit beginnt nach der Schneeschnelze im April. Sie hat ihren Höhepunkt im Juni/Juli und endet im Oktober.

In der Zentralen Schauanlage werden auch Pflanzen aus den Gebirgen Neuseelands, Asiens, Nord- und Südamerikas und aus dem Hohen Norden gezeigt. Außerdem gibt es die pflanzengeografischen Abteilungen Kaukasus, Asien und Nordamerika.

Einheimische geschützte Pflanzenarten sind im Naturschutzgarten zu finden. Hier blühen z. B. Kuhstelle, Mehl-Primel, Adonisröschen, Akelie, Arnika, Türkenbund-Lilie, Kreuz-Enzian und Silberdistel.

Die europäischen Gebirgspflanzenarten sind in naturnaher Pflanzung nach Verbreitung und ökologischen Ansprüchen gruppiert. Es gibt z. B. Pflanzflächen auf Silikatgestein, Kalkgesteinsflächen und eine Abteilung für sukkulente Pflanzen.

Ein Kräutertag im Frühjahr, das Blütenfest im September sind für Gäste aus nah und fern besodere Anlässe, im Rennsteiggarten Informationen, Unterhaltung und Entspannung zu finden. Pflanzenfreunde können Stauden für den eigenen Garten erwerben und erhalten dazu Pflegetips.

Gruppen können bei Voranmeldung Führungen erhalten.

Öffnungszeiten

Der Rennsteiggarten ist von Ende April bis Anfang November täglich geöffnet.

Einlaß bis September 9 - 18 Uhr
Einlaß ab Oktober 9 - 17 Uhr

Informationen

Rennsteiggarten
Postfach 12-18
98557 Oberhof
Telefon: 036842 22245
Fax: 036842 20753
E-Mail: rennsteiggarten(at)t-online.de
Internet: http://www.rennsteiggartenoberhof.de/

Teilen: