11.05.2017

von B° RB

Wasserkunst

Die neue Attraktion im Feengrottenpark

Wasserkunst

Das Geheimnis der neuen Feengrotten-Attraktion ist gelüftet. Vor wenigen Tagen wurde die Wasserkunst im Außenbereich der Feengrotten fertig gestellt. Sie ist die neueste kreative Idee des Feengrotten-Teams, das stetig die Angebote der Familien-Erlebniswelt weiterentwickelt – auch hier geht es ums Mitmachen, Lernen und Ausprobieren.

„Unsere WASSERKUNST beinhaltet verschiedene technische Elemente, wie sie auch früher im Bergbau genutzt wurden. Sie dienten dem Leiten und Fördern des Wassers, der Be- und Entwässerung von Gruben. Zusammen mit anderen Anlagen im Bergbau wie zum Beispiel der Fahrkunst zum Fördern von Lasten und Personen bildeten sie die bergmännischen Künste.


Im Feengrottenpark kann die Wirkungsweise von Archimedischer Schraube, Hydraulischem Widder, Schöpfrad, Schwengelpumpe und Wasserrad ausprobiert werden. So lernt man Interessantes über die Nutzung der Wasserkraft ganz ohne Elektrizität - wie in vergangenen Tagen. 

„Unsere Wasserkunst wird bereits von vielen begeisterten Besuchern aller Altersgruppen angenommen.“, freut sich Yvonne Wagner. „Sie ist ebenso wie die Schatzsuche-Station in der Sommersaison täglich von 9 bis 19 Uhr zugänglich.“

Passend zum Thema

In einer liebevollen Figurentheater-Inszenierung zeigt DAS BILDERBUCHTHEATER eine für Kinder sehr lehrreiche Geschichte, die auf einem alten russischen Märchen basiert

Vorschulkinder schmücken Pottensteiner Christbaum

Kinder fit machen für die digitale Welt

Mehr aus der Rubrik

Neue Angebote im Saalfelder Stadtwald

Saalfelder Feengrotten: 500.000ster Besucher begrüßt

Die Feengrotten, das Grottoneum und das Feenweltchen können im Jahr 2016 auf eine stolze Zahl von 163.000 Besuchern zurückblicken – in Einzeleintritten für das Schaubergwerk, das Erlebnismuseum und den Abenteuerwald gerechnet sind dies 298.500 Besuche

Teilen: