24.10.2017

von akz-o B° RB

Lasagne

Rezept: One Pot Lasagne mit Basilikumöl

One Pot Lasagne

One Pot Lasagne mit Basilikumöl. Zutaten für 4-6 Portionen:

Lasagne:

2 Zwiebeln

250 g grobe Bratwurst, roh, z. B. mit Fenchel

3 EL Rapsöl

200 g Lasagne-Blätter

400 ml Tomatenragout, stückig

400 ml Tomatensaft

400 ml Wasser

5 EL Parmesan, gerieben

Salz

Pfeffer aus der Mühle, schwarz

125 g Mini-Mozzarella

Basilikumöl:

1 Bund Basilikum

50 ml Rapsöl, kaltgepresst

Und so geht´s:

Lasagne: Zwiebeln pellen und fein schneiden. Bratwurstbrät aus der Pelle drücken.

3 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand (oder einem Bräter) erhitzen. Bratwurstbrät zusammen mit den Zwiebeln unter Rühren darin krümelig anbraten.

Lasagne-Blätter in kleine Stücke brechen und mit dem Tomatenragout, Tomatensaft und 400 ml Wasser unter das Hack rühren. 1 EL Parmesan unterrühren und die Sauce aufkochen lassen. Brät mit Salz und Pfeffer würzen, 1 Min. unter Rühren leise köcheln lassen, dann den Deckel aufsetzen und zugedeckt bei milder Hitze weitere 25 Min. leise köcheln lassen. In den ersten 10 Min. dabei ab und zu umrühren. 4 EL Parmesan und die Mini-Mozzarella auf der Lasagne verteilen und mit geschlossenem Deckel weitere 5 Min. garen.

Basilikumöl: Basilikum waschen, gut trocknen und die Blätter von den Stielen zupfen. Einige kleine Basilikumblätter zurückbehalten. Übrige Basilikumblätter und das kaltgepresste Rapsöl mit dem Schneidstab pürieren. Das Basilikum-Öl mit Salz würzen. Lasagne mit übrigen Basilikumblättern bestreuen und mit Basilikum-Öl beträufelt servieren.

Tipp: Auch jede Art von Nudelresten können hier verwendet und verarbeitet werden!

Passend zum Thema

Leckeres zur Halloween-Party: Gefüllte Kartoffelfächer

"Trick or Treat", "Süßes oder Saures" – fast jedes Kind weiß, dass Halloween etwas mit Gespenstern, Hexen und Verkleiden zu tun hat

Stiftung Warentest. Aroma Gemüse: Der Weg zum perfekten Geschmack

Mehr aus der Rubrik

Plätzchenbacken ist ein Spaß für die ganze Familie

Rezepttipps für das Festmenü: Von der Meerrettichsuppe bis zum Truthahn

Mit Kindern kochen und gemeinsam essen

Teilen: